Eigenschaften

SOFTWARE FÜR CNC-PROGRAMMIERUNG

GibbsCAM Options

Eine Benutzeroberfläche. Viele Anwendungen. Virtual Gibbs wächst mit Ihnen.

Virtual Gibbs ist als durchgängige Anwendung aufgebaut. Wenn Sie Optionen hinzufügen, müssen Sie keine neue Benutzeroberfläche erlernen. Stattdessen werden alle Optionen in die vertraute, benutzerfreundliche Oberfläche integriert. Die Basis-Software ist für Ihre ersten Anwendungen konfiguriert und wächst mit Ihren Anforderungen. Wir schützen Ihre Investition in Software und Schulungen.

Produktionsdrehen

VirtualGibbs Production Turning unterstützt die vollständige 2-Achsen-Drahtgitterbearbeitung mit voller ...

Import von Volumenkörpern

Die Option "Volumen importieren" bietet eine Einstiegsunterstützung für Maschinen-Volumenmodelle...

2.5D Solids

VirtualGibbs 2.5D Solids bietet umfangreiche Funktionen für die Flächen- und Volumenmodellierung sowie die ...

SolidSurfacer

Polares und zylindrisches Fräsen

Die Option "Polares und zylindrisches Fräsen" steuert eine Dreh- und zwei Linearachsen an, um einen 3-Achsen-Werkzeugweg zu...

Radialfräsen

Die VirtualGibbs-Option Rotationsfräsen steuert eine rotierende und drei lineare Achsen an, um einen ....

5-Achsen MultiBlade

Als Ergänzung des VirtualGibbs 5-Achs-Fräsmoduls ist VirtualGibbs 5-Achsen MultiBlade für die Programmierung ...

Multi-Task-Machining

VirtualGibbs MTM wurde speziell für die Anforderungen der CNC-Programmierung von komplexen Werkzeugwegen ...

Turmbearbeitung Management System

Das Turmbearbeitung Management System (TMS) wurde speziell zur Vereinfachung und Rationalisierung der ...

Maschinensimulation

Als Erweiterung der in VirtualGibbs integrierten Visualisierungs-/Verifizierungsfunktion ..

Drahterodieren

Entwickelt, um die anspruchsvollsten Drahterodierprogramme (Funkenerosion) zu bewältigen, und dabei einfach zu…

VOLUMILL

VoluMill™ für VirtualGibbs ist eine UHPC-Option (Ultra High Performance Cutting), die einen ultrahochleistungsfähiger ...

Probing thumbnail

Antasten und Messen auf der Maschine

Schnelles und einfaches Abtasten der Rohteilposition und Einstellen der Versatzdaten vor Beginn der Bearbeitung. Durch kürzere Rüstzeiten und optimierte Abläufe werden die Kosten reduziert.

Hybrid thumbnail

Hybrid Manufacturing

GibbsCAM Hybrid Machining is a fully-integrated hybrid solution, capable of programming metal deposition (DED) additive and hybrid CNC machines…

Eine kostenlose Testversion von GibbsCAM anfordern

Möchten Sie spezielle Angebote, Produkt-Updates und Veranstaltungshinweise von VirtualGibbs erhalten? Indem Sie auf "Ja" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie weitere Informationen von VirtualGibbs oder unseren Partnern bekommen. Sie können sich auch jederzeit von der Kommunikation abmelden. Bitte klicken Sie hier

Produktionsdrehen

VirtualGibbs Production Turning unterstützt die vollständige 2-Achsen-Drahtgitterbearbeitung mit voller Funktionalität für Konturieren, automatisches Schruppen, mehrere Hügel und Täler, Einstechschruppen, Gewindeschruppen, Schruppen von sich wiederholenden Formen, Bohren, Gewindeschneiden und Ausbohren. Fortgeschrittene Funktionalitäten, wie z.B. das Erkennen des aktuellen Rohteilzustandes, machen die Programmierung von Drehmaschinen einfach und effizient. VirtualGibbs Production Turning bietet einfach zu bedienende, leistungsstarke Funktionen für die Programmierung Ihrer Drehzentren.

Produktionssysteme: Datenblatt für Fräsen, Drehen und Drehfräsen

Volle 2-Achsen-Programmierung

VirtualGibbs Drehen bietet eine umfassende Funktionalität zur Definition von Prozessen für die effiziente Bearbeitung von 2-Achsen-Teilen aus Drahtgittergeometrien.

Definition von grafischen Werkzeugen

Die grafische Benutzeroberfläche von VirtualGibbs Production Turning zeigt dem Anwender die wichtigsten Maße an, so dass Sie problemlos fehlerfreie Werkzeuge erstellen können. Sie unterstützt eine Vielzahl von vordefinierten Werkzeugtypen und benutzerdefinierten Formwerkzeugen.

Kontrolle über Start-/Endpunkt

Mit VirtualGibbs Drehen haben Sie die vollständige Kontrolle darüber, wo Sie das Werkzeug zu Beginn der Bearbeitung positionieren und wo Sie die Bearbeitung beenden. Erzeugen Sie automatisch Anfahrverlängerungen, wenn das Werkzeug aus dem bearbeiteten Profil gestartet wird.

Erweiterte Routinen für das Schruppen

VirtualGibbs Drehen bietet eine ganze Reihe von Schrupproutinen, wie z.B. Schruppzyklen für das Einstechschruppen mit automatischem Schulterhub und das Musterverschiebungsschruppen mit konstanter Bahn- und konstanter Zustellungswahl.

Materialerkennung

Mit VirtualGibbs Drehen können Sie Werkzeugwege so definieren, dass das Werkzeug sowohl in Vorwärts- und Rückwärtsrichtung oder nur in einer Richtung schneidet. Kein Werkzeugschleppen berechnet automatisch optimale Schneidwerkzeugwege, so dass das Werkzeug immer in einer Vorwärtseinsatzrichtung schneidet.

Kontrolle über das Anfahren des Werkzeugs

VirtualGibbs Drehen enthält eine integrierte Bibliothek für alle gängigen Gewindeformdaten, so dass Sie Gewinde schnell und genau programmieren können.

Support für Festzyklen

VirtualGibbs Drehen unterstützt eine breite Palette von Festzyklen, wie z.B. Plan-, OD/ID- und Gussfestzyklen für Schrupp- und Schlichtbearbeitungen, sowie die meisten Bohrzyklen.

Gewindeschneiden

VirtualGibbs Drehen enthält eine integrierte Bibliothek für alle gängigen Gewindeformdaten, so dass Sie Gewinde schnell und genau programmieren können.

Profilbohren und Plandrehen

Verwenden Sie einen programmierbaren U-Achsen-Kopf auf einem Fräs- oder Dreh-Fräszentrum, um Bohrungen, Naben und Flächen mit variablem Profil zu bearbeiten, und zwar mit denselben einfach zu erlernenden Programmierwerkzeugen und Techniken wie beim Drehen auf einer Drehmaschine.  Drehen, fräsen, bohren, räumen und mehr, alles in einem Teileprogramm.

Erweiterte Drehkinematik

VirtualGibbs Drehen bietet integrierte Unterstützung für interpoliertes, exzentrisches und elliptisches Drehen, sowohl auf Fräs- als auch auf Drehzentren.  Bearbeiten Sie hochwertige außermittig gedrehte Features an großen oder unhandlichen Teilen in jeder Ausrichtung.  Profitieren Sie von der nativen Unterstützung für erweiterte Steuerungsfunktionen wie Okuma Turn-Cut und Mazak Orbiturn.

Import von Volumenkörpern

Die Option "Volumen importieren" bietet eine Einstiegsunterstützung für Maschinen-Volumenmodelle. Volumen-/Solid-Modelle können gelesen, angezeigt und bearbeitet werden. Sie können Geometrie für die Bearbeitung auswählen und extrahieren. Mit dem Volumen-Import können Sie ein Volumen-Modell importieren, es anzeigen und Geometrie von ausgewählten Kanten extrahieren, die Sie dann bearbeiten können. Diese Option ist ideal, wenn Sie Drahtgeometrien bearbeiten und Ihre Möglichkeiten zur Unterstützung der einfachen Solids-Bearbeitung erweitern möchten.

GibbsCAM Solids data sheet

Entry-Level-Solids-Unterstützung

Solid-Modelle werden in der Fertigung immer häufiger als Quelldatentyp verwendet. Solids-Modelle bieten eine genauere Geometrie als andere Formate, wodurch Fehler reduziert werden. Die auf Solids basierenden Optionen von VirtualGibbs bauen auf der Option Solids Import auf. Wenn Sie bereit sind, auf Solids umzusteigen, bietet Solids Import eine grundlegende Unterstützung für die Bearbeitung von Solid-Modellen in einer einfach zu bedienenden Umgebung, so dass Sie leicht in Solids einsteigen können.

Native Parasolid-Unterstützung

Solid-Modelle sind in einer Vielzahl von Formaten verfügbar, von Industriestandards wie STEP über CAD-System-spezifische Formate bis hin zu Kernel-Modeler-Formaten. VirtualGibbs Solids Import unterstützt Parasolid-Dateien, ein Kernel-Modeler-Format, das von zahlreichen gängigen CAD-Systemen wie Siemens Solid Edge® und SOLIDWORKS® verwendet wird. Die Nutzung eines gemeinsamen Modellierkerns stellt sicher, dass Sie CAD-Modelle im Parasolid-Format direkt in VirtualGibbs einlesen und anschließend betrachten und bearbeiten können. Bauen Sie Ihre solids-basierte Technologie auf ein solides Fundament.

Solid-Ansicht

Solid-Modelle bieten eine vollständigere Darstellung als Drahtgitter- oder Flächenmodelle, wodurch sie genauer gerendert werden können. Sie können aus einer Vielzahl von Solids-Anzeigemodi wählen. Sie können Ihre Ansicht dynamisch ausrichten und gleichzeitig mit dem innovativen virtuellen Trackball von VirtualGibbs schnellen Zugriff auf Standardansichten erhalten. Verschaffen Sie sich einen soliden Überblick über das, was Sie gerade bearbeiten.

Extrahieren von Geometrie aus Solids

Solid-Modelle enthalten sowohl Drahtgitter- als auch Oberflächengeometrie und damit die größte Menge an Geometriedaten. Und Solid-Modelle gewährleisten eine genaue Kantengeometrie zwischen Flächen. Mit VirtualGibbs Solids Import können Sie die Drahtgittergeometrie eines Volumenmodells, die den Kanten eines Teils entspricht, extrahieren und direkt davon bearbeiten. Bei Bedarf können Sie die extrahierte Geometrie auch vor der Bearbeitung modifizieren. Nutzen Sie die Vorteile der Genauigkeit von Solid-Modellen.

Schneiden von Solids

Manchmal ist die Stelle, an der Sie bearbeiten wollen, nicht unbedingt durch eine vorhandene Kante definiert. Mit VirtualGibbs Solids Import können Sie eine Drahtgittergeometrie erzeugen, indem Sie das Solid mit einer Ebene schneiden. Sie können dann die resultierende Geometrie bearbeiten oder weiter manipulieren. Holen Sie sich Solid-Fähigkeiten, die auf der Solids-Technologie aufbauen.

Grundlage für Solids-basierte Optionen

Solids bieten eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten, vom Datenaustausch über die Visualisierung bis hin zur Bearbeitung und Überprüfung. Mit VirtualGibbs Solids Import können Sie zusätzliche Funktionen nahtlos hinzufügen, was Ihre Solids-basierte Technologie weiter ausbaut. Lesen Sie CAD-Daten in anderen Solid-Formaten wie ACIS-Dateien, CATIA V4 oder V5, Pro/ENGINEER und STEP AP203 oder AP214 ein. Wachsen Sie in Ihrem eigenen Tempo, während Sie Ihre Investition schützen.

2.5D Solids

VirtualGibbs 2.5D Solids bietet umfangreiche Funktionen für die Flächen- und Volumenmodellierung sowie die Möglichkeit, Flächen und Volumen direkt zu bearbeiten. Erstellen, importieren und modifizieren Sie Solid-Modelle und generieren Sie dann Programme, um diese zu bearbeiten. Verwenden Sie spezielle Werkzeuge, um Flächendaten zu importieren, zu reparieren und automatisch zu verdichten. Steigern Sie Ihre Effizienz und Produktivität, indem Sie CNC-Programme schneller und einfacher erstellen.

GibbsCAM Solids data sheet

Leistungsstarke Solid-Modellierung

Egal, ob Sie Solid-Modelle aus einem CAD-System importieren, Ihre eigenen von Grund auf neu erstellen oder ein importiertes Solid modifizieren, um eine fertigungsgerechte Version zu erstellen, VirtualGibbs 2.5D Solids bietet Ihnen die volle Bandbreite an Solid-Modellierungsfunktionen mit erweiterten Funktionen wie z.B. History-Trees zur Unterstützung. Und seine branchenführende Benutzerfreundlichkeit macht das Arbeiten mit Solids einfach und leicht verständlich. Mit den leistungsstarken Werkzeugen für die Solid-Modellierung können Sie die Vorteile der Solid-Modeling-Technologie voll ausschöpfen.

Importieren und Reparieren von Flächenmodellen

Auch nach dem Übergang zu Solids erzeugen CAD-Systeme immer noch Flächenmodelle, die importiert und bearbeitet werden müssen. Mit VirtualGibbs 2.5D Solids können Sie Flächenmodelle einlesen und dann mit einer breiten Palette von Flächenmodellierungswerkzeugen alle auftretenden Probleme reparieren. Und Sie können Ihre eigenen Flächen für die Bearbeitung erstellen. Wenn Sie immer noch mit Flächenmodellen arbeiten, können Sie mit VirtualGibbs 2.5D Solids Ihre Aufträge schneiden und einen großartigen Migrationspfad zur festkörperbasierten Bearbeitung finden.

Automatische Verschmelzung

Mit VirtualGibbs 2.5D Solids müssen Sie nicht mit Volumenmodellen beginnen, um die Vorteile der solidsbasierten Bearbeitung zu nutzen. Sie können importierte oder erstellte Flächenmodelle automatisch zusammenfügen, um Volumenmodelle zu erstellen, die dann mit den VirtualGibbs-Werkzeugen für die Volumenmodellierung weiter modifiziert oder direkt bearbeitet werden können. Greifen Sie auf die Werkzeuge zu, die Sie für den Übergang von der flächenbasierten zur festkörperbasierten CAM benötigen.

Direkte Bearbeitung von 2,5D-Solids

Solid-Modelle bieten nicht nur erhebliche Vorteile bei der Konstruktion, sondern auch bei der Bearbeitung. VirtualGibbs hat Bearbeitungsfunktionen entwickelt, damit Anwender Solids direkt bearbeiten und die zusätzlichen Informationen nutzen können, die in Solids verfügbar sind, was zu einer verbesserten Leistung, Zuverlässigkeit und Effizienz führt.

Solids-Positionierungswerkzeuge

Da Volumenkörper-Modelle der Hauptbaustein in VirtualGibbs 2.5D Solids sind, bietet es leistungsstarke Positionierungswerkzeuge, mit denen Sie Solids schnell, einfach und präzise positionieren und ausrichten können. Diese Werkzeuge sind nicht nur äußerst nützlich, wenn Sie ein einzelnes Teil modellieren, das aus mehreren Teilen besteht, sondern sie können auch das Einrichten von Teilmodellen in Vorrichtungen erheblich rationalisieren. Konzentrieren Sie sich darauf, wie die Dinge platziert werden müssen, und nicht darauf, wie die Drehungen und Transformationen berechnet werden müssen, um sie dorthin zu bringen.

Profiler

Die Identifizierung der herstellbaren Features in einem Teil ist ein üblicher Startpunkt für ein Programm. VirtualGibbs 2.5D Solids enthält den Profiler, eine innovative Schnittstelle, die interaktiv Features wie Aufsätze, Schlitze und Taschen definiert. Im Gegensatz zur automatischen Feature-Erkennung gibt Ihnen der Profiler die vollständige Kontrolle über die geometrischen Elemente, die in einem Feature enthalten sind. Der Profiler kann auch interaktiv Geometrien für die Bearbeitung ableiten. Die robuste, Feature-basierte Bearbeitung stellt Ihnen leistungsfähige Programmierwerkzeuge zur Verfügung.

Automatische Feature-Erkennung (Bohrungen)

Die Herstellung von Bohrungen nimmt bei den meisten Produktionsbearbeitungen fast 80 Prozent der Bearbeitungszeit in Anspruch. Bohrungen machen auch einen erheblichen Teil der Programmierzeit in Produktionsteilen aus. Glücklicherweise sind Bohrungen auch in Volumenmodellen recht gut zu handhabende Features. VirtualGibbs 2.5D Solids bietet eine automatische Feature-Erkennung (AFR), die Bohrungen zusammen mit ihrer Position und Ausrichtung identifiziert und auch verschiedene Bohrungsaspekte (Fase, Senkung/Bohrung, Bodenbeschaffenheit) basierend auf der Geometrie der Bohrung bestimmt. Nutzen Sie die AFR-Funktion, um die Effizienz und Qualität Ihrer Bohrungen zu verbessern.

Bohrungs-Manager

Optimieren Sie die Produktivität bei der Bohrungserstellung und verbessern Sie die Gesamtqualität. Da die Herstellung von Bohrungen fast 80 % der Bearbeitungszeit von Produktionsteilen in Anspruch nimmt, ist es extrem wichtig, wie Sie Bohrungen identifizieren, gruppieren und programmieren. Der Bohrungs-Manager ist ein Front-End für die Bearbeitung von Bohrungs-Features, das die Parameter von Bohrungen anzeigt und es Ihnen ermöglicht, diese für die Bearbeitung zu gruppieren. Der Bohrungs-AFR ist in den Bohrungs-Manager integriert, so dass Sie Bohrungs-Features identifizieren können, um sie direkt automatisch in den Manager zu laden. Der Bohrungsassistent ist in ähnlicher Weise integriert, so dass die Bohrungsinformationen direkt für die automatische Werkzeug- und Werkzeugweggenerierung übergeben werden.

SolidSurfacer

Die Option SolidSurfacer umfasst hochentwickelte Funktionen für die Modellierung von Flächen und Solids sowie erweiterte Funktionen für die Bearbeitung von Flächen und Solids. Komplexe Flächen- und Solid-Funktionen werden mit der intuitiven grafischen Benutzeroberfläche von VirtualGibbs leicht gemacht. Verwenden Sie die Komponente Advanced 3D with High-Speed Machining von SolidSurfacer, um einen Werkzeugweg zu erstellen, der sich ideal für die Hartmetallbearbeitung und die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung für glatte Oberflächengüten eignet. Verwenden Sie SolidSurfacer, um die anspruchsvollen Anforderungen bei der Modellierung und Bearbeitung von komplexen Formen, Werkzeugen und Gesenken zu erfüllen.

GibbsCAM Solids data sheet

Erweiterte Funktionen für die Flächenmodellierung

Obwohl immer mehr Teiledateien im Volumenmodellformat bereitgestellt werden, spielen Flächen immer noch eine wichtige Rolle bei ihrer Definition, und die Flächenmodellierung für die Fertigung ist immer noch eine sehr wichtige Fähigkeit. SolidSurfacer bietet erweiterte Funktionen zur Flächenmodellierung, um Flächen zu erstellen oder zu modifizieren. Und seine leistungsstarke Flächenmodellierungsfunktionalität ist einfach zu bedienen.

Erweitertes 3D mit High-Speed-Bearbeitung

Advanced 3D with High-Speed Machining (HSM) erweitert die 3D-Flächen- und Volumenkörperbearbeitung von SolidSurfacer in vielerlei Hinsicht:

  • Neue Arten von Schlichtprozessen
  • Unterstützung für reine 3D-Material-Werkzeugwege
  • Verbesserte Eingabe-/Ausgabesteuerung
  • Direkte Bearbeitung von Facettenkörpern wie importierte STL-Dateien
  • Automatische Kern-/Hohlraumerkennung für Inside-Out- oder Outside-In-Bestimmung
  • Operationsaufteilung für Werkzeugverschleiß und für optimale Länge aus der Halterung
  • Automatische Verrundung einer Fläche zur Vermeidung scharfer konkaver Ecken
  • Unterstützung für Batch-Werkzeugweggenerierung

Entwurf

Oft haben Teile senkrechte Wände, die es schwierig machen, sie ohne Schieber aus der Form zu entfernen. Mit SolidSurfacer können Sie einen Verzug anwenden, der vertikale Wände leicht abwinkelt.

Automatische Trennebene erzeugen

Um sicherzustellen, dass das Teil leicht entnommen werden kann, müssen Sie die Formhälften an den Ausläufen des Teils trennen. Manuell zu bestimmen, wo die Trennlinie sein soll, kann ein sehr mühsamer Prozess sein. Mit SolidSurfacer können Sie die korrekte Trennlinie automatisch generieren und sie dann verwenden, um die Formhälften einfach zu trennen.

Features extrahieren/heilen (für Kern/Kavität oder Elektroden)

Oft enthalten Teile kleinere Features, die beim Erzeugen von Werkzeugwegen stören. Sie können diese Features mit der SolidSurfacer-Funktion Feature extrahieren/heilen unterdrücken, die die Geometrie des Features entfernt und den umliegenden Bereich heilt. Sie können das Solid, das aus dem unterdrückten Feature erzeugt wird, verwenden, um Kerne oder Elektroden zu erzeugen.

Mehrere Offsets

Bei der Bearbeitung müssen Sie verschiedene Flächentypen berücksichtigen: die tatsächlich zu bearbeitende Fläche, die nicht zu bearbeitenden Teileflächen und alle Flächen, die mit Aufspannungen verbunden sind. Mit SolidSurfacer können Sie für jede dieser Oberflächenarten den Versatz angeben, oder wie nahe das Werkzeug kommt. So haben Sie die volle Kontrolle bei der Erzeugung von Werkzeugwegen.

3-Achsen-Multiflächen-Bearbeitung

Heutige Teile umfassen eine Vielzahl von Formen und Oberflächen. Das Anwenden von Werkzeugwegen auf mehrere Oberflächen oder auf ein ganzes Solid ist eine wichtige Bearbeitungsfunktion, zusätzlich zum Taschenfräsen und Profilieren. Mit SolidSurfacer können Sie auf einfache Weise keilförmige 3-Achsen-Werkzeugwege mit einer Vielzahl von Bearbeitungsarten wie Spitzenschnitt und Zick-Zack erstellen. Sie haben die vollständige Kontrolle über Schnittparameter wie Richtung, Ausrichtung, Zustellungsgrad und Tiefe. Mit SolidSurfacer können Sie schnell und einfach mehrere Flächen bearbeiten.

3D-Projektionsbearbeitung

Manchmal wollen Sie die direkte Kontrolle über den Werkzeugweg über mehrere Flächen haben. Sie erzeugen den gewünschten Werkzeugweg und projizieren ihn dann auf die zu bearbeitenden Flächen. Die Quelle für die Werkzeugweggeometrie kann so ziemlich alles sein, einschließlich Text. SolidSurfacer bietet eine leistungsstarke Funktion, mit der Sie Geometrie auf Flächen projizieren können, um die endgültige Werkzeugweggeometrie zu erzeugen.

Polares und zylindrisches Fräsen

Die Option "Polares und zylindrisches Fräsen" steuert eine Dreh- und zwei Linearachsen an, um einen 3-Achsen-Werkzeugweg zu erreichen. Sie erweitert die Standard-3-Achsen-Fräsfunktionen für den Einsatz auf Maschinen mit einer Drehachse, um gewickelte Geometrie, zylindrisches und polares Drehfräsen sowie Drehwiederholungen zu ermöglichen. Bei Fräsmaschinen erfolgt die Rotation typischerweise um die A- oder B-Achse, während bei Fräs-Dreh-Maschinen die Bewegung der C-Achse die Bewegung der Y-Achse ersetzt. Sie können diese C-Achsen-Bewegung auf die Fläche eines Fräs-Dreh-Teils anwenden. Die Eingabe kann eine flache oder umhüllte Drahtgittergeometrie sein.

Umwickelte Geometrie ist eine flache 2D-Geometrie, die so dargestellt und bearbeitet wird, als wäre sie um einen Zylinder gewickelt. Sie können Geometrie im flachen oder umwickelten Modus erstellen und zwischen flacher und umwickelter Darstellung umschalten. Mit dieser Option können Sie alle 2D-Fräsprozesse einschließlich Kontur, Tasche und Bohrung auf einen Zylinder anwenden. Da das Werkzeug auf der Mittellinie der Rotation gehalten wird, können Sie keine Wandwinkel oder Werkzeugeingriffe steuern.

GibbsCAM Multi-Axis Milling data sheet

Diese Option fügt auch die Funktion "Rotationswiederholung" zu Fräsprozessen hinzu. Die Ausgabe für lange, mehrfache Rotationen erfolgt in einer einzigen Zeile des G-Codes. Die nachbearbeitete Ausgabe kann die zylindrischen und polaren Interpolationsfunktionen einer Steuerung unterstützen. Diese Option ist ideal für Teile, die durch eine flache Geometrie definiert sind, für rotierende Teilemerkmale, die durch die Form des Werkzeugs erzeugt werden (z. B. einfache Nuten oder Taschen, die keine Wandsteuerung benötigen), und für Maschinen ohne Y-Achse.

Radialfräsen

Die VirtualGibbs-Option Rotationsfräsen steuert eine rotierende und drei lineare Achsen an, um einen 4-Achsen-Werkzeugweg zu erreichen. Sie bietet einen Schrupp- und einen Schlichtfräsprozess für die außermittige Y-Achsen-Rotationsbearbeitung zur Steuerung von Wandwinkeln und Werkzeugeingriff. Die Eingabe ist eine 3D-Drahtgeometrie, die aus Solids extrahiert oder auf andere Weise erstellt wird, um das Werkzeug anzutreiben und zu orientieren. Optional können Sie Flächen zur Orientierung des Werkzeugs und zur Begrenzung des Werkzeugwegs verwenden.

Die Steuerung der Werkzeugausrichtung umfasst das Schneiden mit der Seite oder der Unterseite des Werkzeugs, die Verwendung einer Fläche oder zweier Kurven zur Steuerung der Neigung, das Folgen einer Kurve mit einem bestimmten Neigungswinkel oder die Verwendung der progressiven Werkzeugneigung. Typischerweise wird der Werkzeugweg segmentiert, es kann aber auch eine schraubenförmige Bewegung des Werkzeugwegs optimiert werden.

GibbsCAM Multi-Axis Milling data sheet

5-Achsen MultiBlade

Als Ergänzung des VirtualGibbs 5-Achs-Fräsmoduls ist VirtualGibbs 5-Achsen MultiBlade für die Programmierung von Bearbeitungszentren und Multi-Tasking-Maschinen (MTMs) zur Herstellung von Impellern optimiert. Es vereinfacht die Bearbeitung von Teilen mit Schaufeln, einschließlich Blisks, Gehör und Laufrädern. Mit seiner spezialisierten, komprimierten Oberfläche können Sie die Geometrie einfach auswählen, ohne das Modell vorbereiten zu müssen. Wählen Sie aus zwei Funktionalitätsstufen für Ihre Art der Arbeit oder Ihren Spezialisierungsgrad.

Level 1

Level 1 umfasst Teile mit Einzelteilern und Werkzeugwegstrategien, die Schruppen zwischen Schaufeln mit Einzelteilerunterstützung, Nabenschlichten, Schlichten von Schaufel und Splitter sowie automatische Fugenkontrolle auf allen Werkzeugwegen beinhalten. Sie umfasst Optionen für die Verlängerung der Vorder- und Hinterkante und das Trimmen der Kantenrolle, Neigungssteuerungen, verschiedene intelligente Steuerungen für das Drehen von Werkzeugbahnsegmenten um das Teil, automatische Achsenerkennung sowie automatische und benutzerdefinierbare Verbindungen und Abstände.

GibbsCAM Multi-Axis Milling data sheet

Level 2

Level 2 bietet Unterstützung für mehrere Splitter und Unter-Splitter, Bearbeitung von Messerverrundungen, Glättung von Werkzeugachsen, Glättung von Splittern, zusätzliche Steuerung für Neigung, Vorder- und Hinterkanten, Sortierung von Werkzeugbahnsegmenten und die Möglichkeit, Rohteile für Restfräsen zu definieren. Unabhängig davon, ob der Werkzeugweg für Multi-Task-Maschinen oder Bearbeitungszentren erzeugt wird, verwenden beide Stufen von 5-Achsen MultiBlade die gleichen Postprozessoren wie VirtualGibbs 5-Axis und die gleichen Simulationsmodelle in VirtualGibbs Machine Simulation.

Multi-Task-Machining

VirtualGibbs MTM wurde speziell für die Anforderungen der CNC-Programmierung von komplexen Werkzeugwegen für die Multi-Task-Bearbeitung (MTM) entwickelt und bietet Ihnen leistungsstarke Programmierwerkzeuge, die einfach zu erlernen und zu verwenden sind und ein Höchstmaß an Flexibilität bieten.

Erwägen Sie den Kauf einer Multi-Task-Maschine oder fragen Sie sich, ob Sie das Beste aus der Maschine machen, die Sie bereits besitzen? Laden Sie das Whitepaper "Was Sie über die Programmierung von MTM-Maschinen wissen müssen" herunter, um Antworten zu erhalten.

Maschinenspezifische Einstellungen

Multi-Task-Werkzeugmaschinen gehören zu den vielfältigsten und komplexesten Werkzeugmaschinenkonfigurationen, die heute verfügbar sind. Mit VirtualGibbs MTM wird die spezifische Konfiguration Ihrer Werkzeugmaschine durch werksseitige Einstellungen erfasst, so dass Sie alle ihre Fähigkeiten genau programmieren können. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie die Vorteile Ihrer Werkzeugmaschine für eine maximale Produktivität voll ausschöpfen.

Mehrere Revolver/Spindeln

Heutige Multi-Task-Werkzeugmaschinen beinhalten eine Vielzahl von Spindel- und Revolverkombinationen, und ein Ende ist nicht in Sicht. Eine Konfiguration mit zwei Spindeln und zwei Revolvern ist bei Maschinen ziemlich üblich, wobei mehr als zwei Spindeln oder Revolver immer häufiger vorkommen. VirtualGibbs MTM unterstützt eine unbegrenzte Anzahl von Revolvern und Spindeln, damit Sie mit den Fortschritten bei Multitasking-Maschinen Schritt halten können.

Unterstützung von Live Tooling

Früher waren Multi-Task-Werkzeugmaschinen hauptsächlich High-End-Drehzentren mit zwei Spindeln und Werkzeughaltern, die manchmal auch eine leichte Live-Tooling-Funktion enthielten. Obwohl diese immer noch üblich sind, verfügen Multitasking-Werkzeugmaschinen jetzt über eine umfangreichere Live-Tooling-Unterstützung, so dass Sie umfangreichere Fräsoperationen durchführen können. Sie können VirtualGibbs MTM mit jeder der VirtualGibbs-Fräsoptionen kombinieren, um die komplette Bandbreite an Fräsoperationen Ihrer Multitasking-Werkzeugmaschine zu unterstützen.

Langdreher

Langdreher-Werkzeugmaschinen erfreuen sich großer Beliebtheit, vor allem für ultrahochpräzise Teile. Wie andere Arten von Multitasking-Werkzeugen haben sich auch die Langdreher-Maschinen radikal weiterentwickelt und stellen einige der komplexesten MTM-Konfigurationen dar, die es gibt. VirtualGibbs MTM unterstützt Multitasking-Langdreher-Maschinen und bietet ein einfach zu bedienendes Werkzeug für die Programmierung dieser komplexen Geräte. Mit VirtualGibbs MTM ist die Unterstützung Ihrer Langdreher-Maschinen einfach.

MTM overview

Optionale Maschinenausstattung

Stangenlader, Teilefänger und Unterspindeln sind nur einige der Zusatzgeräte einer Multitasking-Werkzeugmaschine, die die Steuerung von Hilfsoperationen außerhalb der Bearbeitung erfordern. VirtualGibbs MTM unterstützt den gesamten Bereich der Hilfsoperationen, die von Ihrer Werkzeugmaschine verwendet werden, so dass Sie die volle Kontrolle bis hin zur Ausgabe haben.

Sync-Manager

Im Gegensatz zu Werkzeugmaschinen mit nur einem Schneidwerkzeug wenden Multitasking-Werkzeugmaschinen mehrere Werkzeuge an einer oder mehreren Spindeln gleichzeitig an, oft synchronisiert. Die manuelle Koordinierung mehrerer Prozessabläufe erfordert das Verständnis vieler Details und Abhängigkeiten. Der VirtualGibbs MTM Sync Manager bietet eine leicht verständliche, intuitive grafische Benutzeroberfläche, die es Ihnen ermöglicht, sich auf die Optimierung Ihres Prozesses zu konzentrieren. Der Sync Manager übernimmt alle zugrundeliegenden Komplexitäten für Sie. Die Programmierung mehrerer Prozesse war noch nie so einfach und effizient.

Integrierte Abtragssimulation

Bei der Komplexität von Multi-Flow- und Multi-Task-Prozessen ist es extrem wichtig, Programme zu verifizieren, bevor sie zu teuren Fehlern auf Ihren Werkzeugmaschinen werden. Mit dem in VirtualGibbs MTM integrierten Cut Part Rendering können Sie Ihre Programme visuell verifizieren, indem Sie das gleichzeitige Schneiden mehrerer Werkzeuge vollständig simulieren. Sie können Furchen erkennen und Ihre Programmeffizienz beobachten, so dass Sie Anpassungen vornehmen können, um Ihr Programm weiter zu optimieren. Sehen Sie es, bevor Sie es bearbeiten.

Postprozessoren

VirtualGibbs-Postprozessoren wurden entwickelt, um die Effizienz Ihrer CNC-Maschine zu maximieren und eine hohe Qualität des NC-Codes zu gewährleisten. VirtualGibbs und sein weltweites Händlernetz verfügen über das Wissen und die Erfahrung, um schnellen, persönlichen technischen Support zu bieten, damit Ihre Produktion kontinuierlich und Ihre Produktivität ohne Kompromisse läuft.

Maximieren Sie Ihre Investitionen in Multi-Task-Maschinen und CAM-Software und erhalten Sie kürzere Zykluszeiten, bessere Teilequalität und höhere Rentabilität.

Turmbearbeitung Management System

Das Turmbearbeitung Management System (TMS) wurde speziell zur Vereinfachung und Rationalisierung der Mehrteilereinrichtung, Programmierung, Werkzeugwegüberprüfung und Nachbearbeitung für die Tombstone-Bearbeitung entwickelt. Innerhalb einer einzigen, interaktiven grafischen Oberfläche bietet der TMS-Dialog alle Optionen und die Flexibilität, die CNC-Programmierer benötigen, um Bearbeitungsstrategien zu spezifizieren und zu modifizieren und effizienten, fehlerfreien G-Code zu erzeugen, der für Ihre Maschinen bereit ist.

GibbsCAM TMS Datasheet

previous arrownext arrow
Slider

VirtualGibbs TMS bietet:

  • Die Möglichkeit, eine Teile- und Vorrichtungskombination zu erstellen und diese automatisch in einem Layout zu duplizieren.
  • Verschiedene Optionen zur automatischen Lokalisierung und Anordnung von Teilen auf eines Spannturms.
  • Die Flexibilität, auf jeder Fläche ein anderes Teil anzuordnen oder Teile auf jeder Fläche zu mischen.
  • Die Möglichkeit, Teile oder Flächen auf verschiedenen Z-Ebenen zu programmieren.  
  • Die Wahl, eine Anordnung über alle Flächen zu duplizieren oder unterschiedliche Anordnungen auf jeder Fläche zu erstellen.
  • Die Möglichkeit, Bearbeitungen für Ausnahmen auf jeder Fläche hinzuzufügen oder zu löschen, wie z. B. Teile-Features oder Bearbeitungen, die durch benachbarte Werkstücke blockiert werden.
  • Die Möglichkeit, verschiedene Sicherheitsabstände für das Verfahren von Teil zu Teil und das Indexieren (Drehen) von einer Fläche zur nächsten einzustellen.
  • Optionen zur Optimierung der Zykluszeit nach Werkzeug, nach Werkzeug und Teil oder nach Spannturm-Fläche.
  • Unterstützung von Unterprogrammen, Festzyklen und B-Rotationspositionen in der G-Code-Ausgabe.
  • Die Möglichkeit, CNC-Code im Einzelteilmodus zu erzeugen, um das Einrichten und die Bearbeitung zu testen, bevor ein voll beladener Spannturm ausgeführt wird.

Die Optimierung hängt typischerweise von der Gruppierung ähnlicher oder identischer Operationen ab, um Werkzeugwechsel und Drehungen des Tombstones zu minimieren. Mit TMS kann der Programmierer:

  • Operationen nach Werkzeug gruppieren, um Werkzeugwechsel zu minimieren. Bearbeitungen von Teile-Features mit einem einzigen Werkzeug der Reihe nach und über alle Teile hinweg durchführen, bevor ein Werkzeugwechsel vorgenommen wird.
  • Operationen nach Werkzeug und Teil gruppieren, um Verfahrwege zu minimieren. Schließen Sie alle Bearbeitungen mit einem Werkzeug an einem Werkstück ab, bevor Sie zum nächsten Werkstück wechseln. Oder der Programmierer kann wählen, dass ein Werkzeug eine einzelne Operation in einer Gruppe ausführt, bevor er zur nächsten Gruppe wechselt.
  • Schließen Sie alle Bearbeitungen auf einer Fläche ab, bevor Sie zu einer anderen Fläche wechseln, um eine Tombstone-Rotation zu minimieren.

TMS bietet Werkzeuge zur Auswahl dieser Optionen und sortiert den Werkzeugweg automatisch, so dass er überprüft und getestet werden kann. Korrigieren Sie eventuelle Probleme einfach, indem Sie zum TMS-Dialog zurückkehren und die erforderlichen Änderungen vornehmen.

Durch die Erweiterung von TMS mit VirtualGibbs Maschinen-Simulation kann der Programmierer die gesamte Einrichtung einschließlich Spannturm, Teilen, Vorrichtungen, Werkzeugen, Werkzeughaltern und allen beweglichen Werkzeugmaschinenkomponenten rendern und dynamisch simulieren, um Interferenzen, Kollisionen und Zykluszeiten zu testen. Die Simulation verfolgt auch die X-Y-Z-Positionen, um zu verhindern, dass die Werkzeuge die Verfahrgrenzen der Maschine überschreiten.

Wenn der Programmierer mit dem Ergebnis zufrieden ist, erzeugt ein einziger Klick in TMS ein nachbearbeitetes G-Code-Programm für den gesamten Spannturm von Teilen.

Erforderlich: TMS benötigt 2.5D Solids oder SolidSurfacer und einen angepassten Postprozessor, um den entsprechenden G-Code zu erzeugen.

Empfohlen: Obwohl nicht erforderlich, empfehlen wir dringend die Machinen-Simulation, um die TMS-Ausgabe richtig zu visualisieren.

Maschinensimulation

Als Erweiterung der in VirtualGibbs integrierten Visualisierungs-/Verifizierungsfunktion "Cut Part Rendering" verwendet die Maschinensimulation animierte Werkzeugmaschinenmodelle, um Programmfehler zu erkennen, bevor sie in der Werkstatt kostspielige Fehler verursachen.

previous arrownext arrow
Slider

Opticam Drahterodieren

VirtualGibbs Wire EDM unterstützt die Programmierung von 2- bis 4-Achsen-CNC-Drahterodiermaschinen und ist dabei einfach zu bedienen, um auch die anspruchsvollsten Drahterodierprogramme zu bewältigen. VirtualGibbs Wire EDM basiert auf der branchenführenden Opticam-Technologie der Camtek GmbH und enthält Postprozessoren und Technologiedaten für alle wichtigen Drahterodiermaschinenmarken.

Feature-Erkennung

VirtualGibbs Drahterodieren kann Ihr Vollmaterial- oder Drahtbauteil automatisch analysieren, drahtbare Geometrien lokalisieren und automatisch geeignete Bearbeitungsmerkmale erzeugen.  Steuern Sie Hinterschneidungen, Konizität, Lochfilterung und andere Parameter, um genau die Ergebnisse zu erhalten, die Sie benötigen.  Die Ergebnisse werden sofort grafisch dargestellt und passen sich in Echtzeit den Modelländerungen an.  Oder wählen Sie Flächen, Kanten und Drahtgittergeometrien manuell aus, um Teilschnitte und benutzerdefinierte Features auszuführen.

2-Achsen- und 4-Achsen-Drahtschneid-Bearbeitung

Automatisches Bearbeiten von Regel- und extrudierten Flächen, Kegeln und Kragen.  Führen Sie das Taschenerodieren sowohl in 2-Achsen- als auch in 4-Achsen-Konfigurationen durch. Partielles Taschenfräsen kombiniert normales Schruppen und Taschenfräsen, um die Erzeugung zusätzlicher Butzen zu verhindern und einen zuverlässigen unbeaufsichtigten Betrieb zu gewährleisten.  Die 4-Achsen-Synchronisation erfolgt vollständig automatisch auf Basis des Solid-Modells.

Starten und Stoppen

Startlöcher werden automatisch für optimale Bearbeitungsbedingungen ausgewählt, oder Sie können sie manuell festlegen, um sie an Materialbedingungen oder andere Anforderungen anzupassen.  Gluestop-Anhänger oder Brücken können ebenfalls automatisch oder manuell positioniert und geschnitten werden.  An- und Abtransport können als gerade, winklig, bogenförmig oder mäanderförmig konfiguriert werden, mit kontrolliertem Nachlauf.  Das automatische Einfädeln und Abschneiden des Drahtes wird unterstützt, einschließlich des diagonalen Einfädelns.

3D Simulation

Zusätzlich zur live-aktualisierenden Arbeitsbereichsanzeige beinhaltet VirtualGibbs Drahterodieren eine vollständige 3D-Simulationsfunktion, um einen sicheren Werkzeugweg zu gewährleisten, einschließlich der Anzeige von Spannvorrichtungen und Maschinenköpfen, Kegelwinkel- und Durchbiegungsprüfungen, Butzenauswahl und -entfernung sowie Schnittzeitberechnung.

Technologie-Datenbank-Unterstützung

VirtualGibbs Drahterodieren bietet Datenbanken der Erstausrüstungstechnologie für alle gängigen Hersteller.  Je nach Hersteller kann der Anwender entweder über eine Schnittstellensoftware direkt auf die Maschinendatenbank zugreifen, die Datenbank von der Maschine importieren oder direkt eine konvertierte Datenbank erhalten.  Zu den unterstützten Herstellern gehören GF AgieCharmilles, Mitsubishi, Fanuc, Sodick, Makino, ONA, Seibu, Excetek, AccuteX und Joemars.

Postprozessor und NC-Ausgabe

Der wichtigste Teil eines NC-Programmiersystems ist der Postprozessor, der das endgültige NC-Programm erzeugt, das auf Ihrer Maschine läuft.  VirtualGibbs Wire EDM wurde in Zusammenarbeit mit führenden Maschinenherstellern entwickelt und enthält eine Vielzahl von hochwertigen, gut getesteten Postprozessoren, um eine optimale und effiziente NC-Ausgabe für alle Maschinentypen zu erzeugen.

VOLUMILL

VoluMill™ für VirtualGibbs ist eine UHPC-Option (Ultra High Performance Cutting), die einen ultrahochleistungsfähiger Werkzeugweg für ein optimiertes CNC-Programm verwendet. Diese leistungsstarken Hochgeschwindigkeitsfunktionen mit hoher Materialabtragsrate fürs Schruppen können Ihnen helfen, den schnellsten und effizientesten Werkzeugweg für eine Vielzahl von Frästeiltypen in Ihrer Werkstatt zu erstellen. Der Prozess berücksichtigt automatisch die beste Option für Frästaschen, einschließlich der in das Material eintauchenden Werkzeuggeschwindigkeit und der kontinuierlichen Materialabtragsraten. Schwankungen in der Werkzeugbelastung werden geglättet, wodurch die Maschine viel höhere Geschwindigkeiten und Vorschübe verwenden kann.

  • Verbessert die Produktivität.
  • Reduziert die Zykluszeit.
  • Verlängert die Werkzeugstandzeit.
  • Ermöglicht bis zu 100 Prozent Überstand ohne verbleibendes Material.
  • Verdoppelt die Maschinenleistung auf sichere Weise.
  • Reduziert die Energiekosten um bis zu 60 Prozent.
  • Vollständige Integration in VirtualGibbs mit gleichem Look and Feel.
  • Erfordert keine Postprozessor-Änderungen.
  • Passt die Vorschubgeschwindigkeit automatisch an.

Die VirtualGibbs VoluMill Wireframe-Option ist in jeder neuen VirtualGibbs-Fräslizenz und in VirtualGibbs-Fräslizenzen, die durch die Softwarewartung abgedeckt sind, enthalten.

Antasten und Messen auf der Maschine

Integrate Offset Data

Quick and easy scanning of the blank position and setting of the offset data before starting machining. Shorter set-up times and optimized processes reduce costs.

Direkte Datenkorrektur

Prüfen und validieren Sie ein Teil während des Bearbeitungszyklus, um Verschleißabweichungen zu korrigieren, Abweichungen zu minimieren und nur dort nachzubearbeiten, wo es notwendig ist. Reduzieren Sie Maschinenstillstandszeiten durch sofortige Rückmeldung an den Bediener. Integrierte Unterstützung für die gängigsten Antast-Zyklen, wie z. B. Loch-, Taschen-, Ecken- und Nockenprüfung.

Integrierte Antast-Simulation

Schützen Sie Ihre Messtaster durch die Simulation von Antast-Vorgängen. Überprüfen Sie auf einfache Weise bereits innerhalb Virtual Gibbs, ob Sie die richtigen Positionen auf Ihrem Teil antasten, ohne dabei Ihre wertvollen Maschinenlaufzeiten zu verbrauchen.

Für jede Maschine

Fräs- und Drehzentren, Fräs-Dreh-Maschinen, MTM, Langdreh-Maschinen und mehr werden vollständig unterstützt. Einfaches Antasten mit jeder Werkzeuggruppe, an jedem Werkstück. Automatisches Antasten mehrerer Teile für das Setup des Spannturms.

Erweiterbare Lösung

Wenn Sie spezielle Anforderungen in Bezug auf Ihre Anwendung haben oder benutzerdefinierte Antast-Zyklen in Ihre Maschine integrieren möchten, ist Antasten und Messen über Virtual Gibbs-Makros sowie Plugin-basierte Lösungen vollständig erweiterbar.

Hybrid Manufacturing

Integrated System for Hybrid Machining

GibbsCAM Hybrid Machining is a fully-integrated hybrid solution, capable of programming metal deposition (DED) additive and hybrid CNC machines.  It uses custom-developed additive manufacturing operations targeted specifically at metal deposition technology, tested and proven at research and industrial facilities worldwide.

Deposition Head Technology

GibbsCAM Hybrid Machining supports a wide variety of laser DED and welding/cladding heads.  A full definition for each head is integrated directly into the software, giving unparalleled support for these new and diverse machines.  Dedicated DED additive machines are supported as well as hybrid (mixed additive and subtractive) machines.

Associative Technology Data

Each GibbsCAM operation is associated with technology data which describes the parameters (such as base and additive materials, laser power, feedrate, and powder and shield gas flow) and the expected dimensional results (cladding track width, height, melt pool, and shape) from those parameters.  Includes full support for mixed and graduated materials, unlocking one of the key advantages of additive deposition technology.  Switch technology data at the press of a button, and GibbsCAM immediately recalculates the required toolpath to manufacture your part with different parameters.

Wall Cladding

Dedicated additive contouring processes allow quick and easy construction of vertical and tapered walls with arbitrary thickness.  Built-in mechanisms control overlap for intersecting wall segments (including alternating layers), tilting the head or part to contain powder against the side of the wall, overtravel with reduced power to ensure sharp corners, and other cladding-specific requirements.  Weave patterns allow easy and reliable construction of wider elements with welding-style deposition heads.

Fill Cladding

Fill a 2D area or 3D volume from an arbitrary surface base.  Automatically fill solids, undersized or oversized (to allow finish machining) where necessary.  Control the fill method (zig-zag, spiral, Hilbert, etc), order tracks to distribute heat evenly over the part, and automatically shift orientation between consecutive layers to ensure a good quality fill.

Rotary Cladding

Automatically construct rotary features and prismatic features on cylindrical parts with the rotary cladding functions.  Easily use the Polar and Cylindrical interpolation functions of your CNC control just like with milling.

5-Axis Cladding

With the GibbsCAM 5-Axis Deposition Additive option, get full 5-axis continuous additive surfacing on arbitrary base surfaces.  Build and repair expensive turbomachinery and tooling parts with ease.

True Hybrid Machining

Combine with GibbsCAM subtractive options (Milling and Turning) to unlock totally integrated Hybrid Machining.  Control variation in your parts by automatically machining new base surfaces during large additive builds.  Build complex parts with confidence, knowing that you can machine holes, shafts, threads, and mating surfaces to accurate dimensions in a single setup.  All subtractive processes are automatically aware of material added during additive operations.  Machine both a soft substrate material and a super-hard deposited wear surface, without incurring the cost of manufacturing the entire part out of hard and difficult-to-work material.